Bewusstsein, Lernen, Fortschritt und Zufriedenheit sind die zentralen Nutzen der Teilnehmer an allen Aktivitäten der ALPSuniversity.

Awareness - Learning - Progress - Satisfaction



Erster Anlass der ALPSuniversity

Sinn in der Waldhütte

Menschen treffen sich inmitten der Natur, wo unterschiedliche Sinn-Perspektiven zu einem Gesamtbild werden und somit ein schönes
Nachmittags-Erlebnis erzeugen

Beispiele von Inhalts-Elementen
Die noch nicht geschriebene Geschichte von ProgresSOPHY; Mega-Trends aus der Sinn-Perspektive; Wirkfaktor10 – Sinnvolle Wirkung in Organisationen erzielen; Sophy im Dialog; Musikalisches Intermezzo; der wahre Dialog; Politik heute - Beispiele der Anwendung von ProgresSOPHY...und weitere Sinn-Themen zur Auswahl
> die Collage aus Sinn-Fetzen wird zum Gesamtbild

Einladungs-Flyer

Dieser Anlass ist kostenfrei,ist keine Verkaufsveranstaltung und dient dem guten Zweck. Von den Teilnehmern wird erwartet, dass sie ihre Aufmerksamkeit mitbringen. Für Verpflegung und Getränke während der Veranstaltung wird gesorgt. Nach der Veranstaltung steht eine Feuerstelle zur Verfügung – Wurst/Fleisch etc. bitte selbst mitbringen.

Datum: Sonntag 25. September 2011
Zeit:     14-17 Uhr; anschliessend Grillieren und Plaudern (wer Lust hat)
Ort:       Waldhütte der Holzkorporation Herrliberg; nähe Forch/Guldenen
Leitung: Moderation und Präsentation durch das ProgresSOPHY Kernteam

Für genauen Plan siehe unter:
http://waldhuette.agrar-hauser.ch/ (unter Mietbedingungen und Karten

Anmeldung im Facebook (Nachricht an Heinrich Schneider) oder
eMail an 
hsc@progressDesign.ch 


Das Manifest der ALPSuniversity

Niemand im 21. Jahrhundert kann sich der rasanten Entwicklungen und Veränderungen entziehen, die praktisch alle Lebensbereiche erfasst haben. Meist als Segnungen gepriesen, die unser Leben angeblich leichter, reicher und schöner machen, bewirken viele Trends in Tat und Wahrheit nur allzu oft das Gegenteil.

Genau hier liegt der Beitrag der ALPSuniversity. Wir wollen erforschen und vermitteln, was in welchem Umfeld echte Lebenswerte ausmacht, und wie solche Lebenswerte gestaltet und verwirklicht werden können. Dabei greifen wir auf die ältesten Weisheitstraditionen der Menschheit, die Erkenntnisse der modernen Wissenschaft und auf den Erfahrungsschatz komplexer Designvorhaben zurück. Wir erschaffen so einen noch nie da gewesenen unerschöpflichen Generator von Ideen für individuelle, organisationelle und gesellschaftliche Gesundheit und Evolution.

Eine Universität für Lebensqualität
Mit der ALPSuniversity wenden wir uns an Vordenkerinnen mit Weitblick, die kreativ und menschlich gestalten und wirken, sowie an Nachdenker mit Scharfblick, die Zusammenhänge erkennen und beständige Konzepte anwenden wollen.
Die ALPSuniversity ist vom Ansatz her völlig multi-disziplinär. Deshalb ist sie ein Forum für alle Menschen unabhängig von Schulabschluss, fachlicher Ausbildung und beruflichem Werdegang. Wer sich angesprochen fühlt, ist willkommen, und wer einen substantiellen Beitrag zu leisten vermag, kann hier aktiv mitgestalten!


ALPSuniversity – der Ideen-Generator für gesunden Fortschritt mit alpiner Kraft – die Alternative zu geistigem Flachland mit unbegrenzter Oberflächlichkeit.
Wie kommt Apollo in die Alpen?
Apollo, Sohn des Zeus, war jener unter den olympischen Göttern, der für Licht, Erkenntnis und Geistesklarheit zuständig war. Sein wichtigstes Heiligtum war Delphi, von den alten Griechen als Nabel der Welt bezeichnet. Der Mythologie nach verliess Apollo Jahr für Jahr den Olymp und begab sich weit weg in den hohen Norden. Ob er sich dort wohl auf dem Olymp Europas, den Alpen, niedergelassen hat?
Wir verwenden die Alpen als Metapher für klaren und scharfen Geistesblick, der Dinge über- und durchschaut und so Perspektiven für gesunde Entwicklungen eröffnet. Darüber hinaus sind die Alpen das zentrale und kulturübergreifende Herz Europas, das im 21. Jahrhundert eine geistige Führungsrolle übernehmen sollte.

Wofür steht «university»?
Wir nennen uns Universität im ursprünglichen Sinne und Anliegen dieses Begriffes: Einheit in der Vielfalt und Vielfalt in der Einheit. Unser Ansatz ist disziplin-übergreifende Gesamtschau, nicht Spezialisierung, Fragmentierung und Abgrenzung.


Sponsor:  www.progressdesign.ch
Partner für die
Gestaltung von Fortschritt